Wenn Krankheit in die Armut führt

Ich bin in akuter Not …

… wer möchte mir helfen ?

Ohne Rücksicht und ohne Menschlichkeit

und Ohne Rücksicht auf die Gesundheit

Um das Recht auf ein Stück Lebensqualität durchsetzen zu können, muss man entweder reich sein oder einen Rechtsanwalt haben, der kostenlos arbeitet.
Beides habe ich nicht.
Ich wurde für Arbeitsfähig erklärt, trotz 5-facher Erkrankungen.

Seit 1977 arbeite(te) ich als Technikerin im öffentlichen Dienst und gehör(t)e zum Mittelstand. Ich habe einen GdB 50 (Grad der Behinderung). Seit 2015 bin ich krankgeschrieben und fast ebenso lange, kämpfe ich um mein Recht.
Mein Arbeitgeber lehnt die Tele- / Heimarbeit ab, die für Menschen mit Behinderungen und für Eltern in Erziehungszeiten oder für pflegende Menschen (u.a.) zugutekommen sollte ab.

Die Deutsche Rentenversicherung* verweigert mir die  Erwerbsunfähigkeitsrente, obwohl ich entsprechende Zeiten (über 35 Versicherungsjahre) vorweisen kann. Ich habe die Zeiten, die Rentenpunkte und könnte in Rente gehen. Aber man lässt mich nicht – trotz so vieler Menschen, die Arbeit suchend sind.

Diverse Gutachten haben im Ganzen kein Ergebnis gebracht, weil ich ein Mensch mit 5 verschiedenen Erkrankungen bin, aber jeder Gutachter nur seinen medizinischen Bereich beurteilt. Die Erkrankungen sind aber nicht kompatibel und man kann sie auch nicht wegdiskutieren.

Diverse Gutachten haben im Ganzen kein Ergebnis gebracht, weil ich ein Mensch mit 5 verschiedenen Erkrankungen bin, aber jeder Gutachter nur seinen medizinischen Bereich beurteilt. Die Erkrankungen sind aber nicht kompatibel und man kann sie auch nicht wegdiskutieren.

Nach Jahren Dauerkrankschreibung  hat die Krankenkasse die Zahlung des Krankengeldes eingestellt. Jetzt bekomme ich Arbeitslosengeld, welches mich an den Rand der finanziellen Möglichkeiten gebracht hat.

Anwälte, Verbände und Verbraucherzentralen oder der Sozialverband, der mich gegen die DRV * vertrat, arbeiten auch nicht kostenlos.
Die Klage gegen die Deutsche Rentenversicherung* (DRV-Bund in Berlin) über den Sozialverband ist, nach einem erpresserischen Vergleich (initiiert vom Sozialgericht in Absprache mit der DRV*) den ich unterschreiben musste, erledigt. Ich bekam dafür eine Reha-Maßnahme, die aber auch kein eindeutiges Ergebnis brachte.

Meine Reserven sind aufgebraucht und zwangen mich zu Krediten und Soforthilfen. Doch auch das muss zurückgezahlt werden.

Was eine Reha-Maßnahme ist und welche Gestzestexte aus dem Sozialgesetzbuch zur Verfügung stehen, kann man zusammengefasst bei wikipedia nachlesen.

Jetzt beginnt das Verfahren von vorne

Jetzt beginnt das Verfahren von vorn: Rentenantrag, Formulare ausfüllen. Das dauert – kostet Zeit und Geld. Doch ich habe keine Zeit mehr und Geld erst recht nicht. Das knappe Budget reicht nicht für eine Neuauflage.

Ich bin insolvent. Reserven habe ich nicht (mehr).
Aus dem Strudel von wachsenden Schulden und Zahlungen für Miete bzw. Lebenshaltung, komme ich nicht mehr raus.

DIE nehmen mir jetzt alles weg. Ich habe kein Haus, kein Auto und keine sonstigen Reichtümer oder Werte in Form von Verträgen oder sowas.
Ich will nicht und kann nicht unter der Brücke schlafen … mit meinen Krankheiten bedeutet das … nein, das will ich nicht zu Ende denken. Ich habe riesige Angst.

Ich habe eine erneute Absage zur beantragten Erwerbsunfähigkeitsrente von der Deutschen Rentenversicherung erhalten. (Stand 18.06.2018)

Meine Bitte richtet sich an alle, die mir helfen können und mich unterstützen wollen.

Ich hoffe, dass ich ein Ergebnis für Alle behinderten und betroffenen Menschen erzielen kann.

Es muss ein System für die Menschen sein und nicht gegen sie.

Unterstützt mich bei meiner Kampagne

oder helft mir so: Comerzbank / IBAN: DE87250800208338094400 / BIC: DRESDEFF250

Vielen Dank
Eure/Ihre Francis

Stand: 19.06.2018 / Text wird an die jeweils aktuelle Situation angepasst.

2 Gedanken zu “Wenn Krankheit in die Armut führt

  1. Du schreibst das du ein Behinderungsgrad von 50% hast. Frage unbefristet? Es gibt Hilfen vom Integrationdienst die sich mit dem Arbeitgeber und dir zusammen setzen um etwas zu ändern. Von der Rentenversicherung gibt es Hilfe wenn es um den Arbeitsplatz geht (eigene Erfahrung) Ich habe mehre Rehamassnahmen durch. Und es war auch nicht alles gut aber ich habe versucht das beste draus zu machen weil es sonst Probleme geben kann. Ein Sozialverband ist wesentlich günstiger als ein Anwalt und effektiver. Sorry das ich das jetzt schreibe man kann sich die Rehakliniken nicht aussuchen, man hat eine Mitwirksverpflichtung und die Bilder sprechen für sich ohne Frage. Aber solange man arbeiten kann egal ob 3 Tage Woche oder ähnliches wird es keine Rente geben. Und zu sagen „die jungen Dinger (kann den genauen Wortlaut gerade nicht sehen) nix hätten das weisst Du doch nicht. Für mich hast noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft und ich habe auch mehre Krankheiten ,Allergien. Ich will dich hier nicht verurteilen aber für mich liest es sich als hätten nur die Anderen schuld.

    Gefällt mir

    • Ich glaube ich habe Dir noch nicht geantwortet …
      Doch, ich war ja beim Sozialverband und ich habe alles ausgeschöpft.
      Wenn ich alles hier schreibe, die verwobenen Einzelheiten und die Hintergründe von Entscheidungen, würde der Text die Webseite sprengen. In der Sache sind es nunmehr 4 dicke Aktenordner und ungezählte Mails auf einer externen Festplatte.
      Diese jungen Dinger, sind nicht krank … auch wenn sie es nicht sind, sind sie vor allem Jung und können ihre Krankheiten besser wegstecken. Das war bei mir genauso. Jetzt ist das aber anders. Ich stecke das nicht mehr weg und nein: die Anderen sind nicht immer schuld, sondern sie nutzen die Gesetzeslücken voll aus und das gegen die Menschen, die krank sind.
      Und ich schaffe meinen Haushalt nicht mehr … da kann ich nicht arbeiten gehen. Ich schaffe das nicht mehr … und bevor Du jetzt schreibst: … es gibt Hilfen … . Ja, die gibt es. Aber nicht für mich, weil ich weder eine Pflegestufe habe, noch bekommen werde und das Verfahren dann das Gleiche wäre, wie bisher auch.
      Ich habe 20 Jahre als Schwerbehindertenvertretung in meiner Dienststelle gearbeitet. 25 Jahre war ich im Personalrat tätig und 5 Jahre war ich Hauptvertrauensperson der schwerbehinderten Menschen im Innenministerium … mehr Wissen um die Möglichkeiten bei Behinderung und Arbeit kann man kaum haben. Ich habe ja auch noch Freunde, die noch immer diesen Job ausüben und selbst sie, haben keine Ideen mehr.
      Davon mal ab: ich habe ziemlich gutes Gehalt bekommen. Der Nachteil: wenn man dann krank wird und schließlich ausgesteuert wird, liegt der Betrag (knapp) über der Grenze, die Zuschläge / Zuzahlungshilfen zulassen. Kurz: ich bekomme keine finanziellen Hilfen, weil mein ALG1 knapp über dem Unterstützens werten Betrag / liege.
      Ich werde demnächst, trotz Krankheit alles verlieren und auf der Straße landen. Meine Hilferufe in die Welt sind echt und war. Ich habe Rechtsanwalt und Sozialverband angestrengt und niemand kann mir helfen, weil die Gesetze so sind, wie sie sind. Das Geld reicht nicht, meine Reserven sind aufgebraucht und ich habe Angst, die berechtigt ist.
      Und es wird nicht besser: ich habe mir mal ausrechnen lassen was ich bekomme, wenn ich (Berechnung für den 01.01.2016) in die normale Altersrente gehen könnte. Es sind 800,-€ weniger, als ich Gehalt (netto) bekommen habe – davon geht dann noch die Kranken VS runter. Würde ich weiterarbeiten (können) in die Altersrente mit 66+ Jahren gehen, würde ich 1150,-€ weniger als das derzeitige (2016-Berechnung) bekommen. Das ist dann unter der Armutsgrenze, die derzeit bei 900,-€ angesetzt wird.
      Da kann ich sofort unter die Brücke ziehen …, denn eine Wohnung in einem Haus mit Fahrstuhl oder eine Whg. weiter unten, kann ich mir nicht mehr leisten. Mit dem Geld kann ich dann auch meine Medikamente nicht mehr bezahlen, die Dank der letzten großzügigen Gesundheitsreform, ich selbst bezahlen muss. Und vom Essen will ich gar nicht erst reden … das ist auch nicht dabei. Vielleicht kann man ja auch ohne … .
      UND das ist eindeutig die Schuld der Anderen.
      Danke, Grisuline
      vg Francis

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s