Kalender für Büro und Küche

Der Kalender für 2022 ist fertig

Es sind die letzten Bilder einer Kleingarten-Kolonie im Stadtteil Kleefeld in der Landeshauptstadt Hannover in Niedersachsen. … Meine Arbeit zeigt eine zerstörte Idylle kurz vor ihrer endgültigen Vernichtung und ist eine Anklage gegen die Umweltzerstörung durch die Stadt Hannover und ist gegen den Ausverkauf der Natur zum Nutzen von geldgierigen Bodenspekulanten, Banker und Wirtschaftler.

Die Kleingartenkolonie „Hoffmanns Ruh“ gab es nur 30 Jahre und wurde auf einem Gebiet neben dem Stadtwald Eilenriede aufgebaut. Das Gelände wurde schon damals den Betreibern der MHHMedizinischen Hochschule Hannover – zugesprochen.

Im Angesicht der klimatischen Veränderungen und den dringlichen Änderungen im Umgang mit der Natur, sind 30-Jahre alte Baupläne, die massiv in die Klimatologie einer Stadt empfindlich eingreifen, zu verhindern. Es ist unglaublich, wie die Stadt Hannover einerseits Grün sein will und ökologische Projekte anschiebt (wenn auch mit unglaublichen Auflagen), Radwege fördert, wie auch den Aufbau von E-Mobilität beschleunigt, und andererseits zulässt, dass naturnahe Kleingärten abgerissen und Bäume wie Büsche und Blumen unwiederbringlich vernichtet werden.

An einigen Tagen, wenn es schon Abend wurde, habe ich Hasen sehen können. Ein Rotmilan nistete das Jahr zuvor auf einem der großen Bäume und ein Bussard-Paar ebenso … nicht weit davon entfernt. Ich konnte einen Falken bei der Jagd sehen und Kaninchen, die sich den verlassenen Gemüsebeeten widmeten. Bienen und seltengewordene Schmetterlinge waren gerngesehene Gäste auf bunten Blumen und Blüten an Büschen und Bäumen.

Damit ist jetzt Schluss – an ein Wunder glaube ich nicht mehr.

Eine Nachricht mit einer Anfrage an OB Belit Onay im November 2020 blieb bis heute unbeantwortet.

Anstelle dieses Geländes gibt es genügend schon versiegelte Flächen von ehemaligen Fabriken/Firmen, um den maroden 70er-Jahre asbestbelasteten Krankenhauskomplex zu ersetzen. Aber nein … wir lassen es zu, dass wieder ein Stück Natur, wo Bienen-HobbyzüchterInnen und HobbygärtnerInnen Blumen und Gemüse anbauten, verschwindet – und das in unmittelbarer Nähe des Stadtwaldes Eilenriede, der den BürgerInnen der Stadt gehört und niemanden sonst – auch wenn die Stadtwerke den Wald ausbeuten um billig Pellets und Brennholz herzustellen).

Hier ist der fotografische Beitrag für das Jahr 2022.

Im Schatten der MHH, die das Gelände nach 30 Jahren zugesprochen bekam
Bilder einer abgerissenen Oase

Die Gesamtgröße: DIN A 3 im Hochformat. Die Fotos sind im DIN A 4 Querformat, wie auch das Kalendarium. Das Muster zeigt, wie der Kalender an der Wand aussieht. Die Quadrate des Kalendariums ermöglicht Einträge.

Wand-Kalender Ansicht – aufgeklappt Größe DIN A 3
Fliege mit Fell … Tarnung ist alles: Waldschwebfliege

Der Kalender kostet 8,50 €. Wem das zu viel ist, der bedenke, dass ich davon leben muss und wenn nur 5 Interessierte je 1 Kalender bestellen, dann habe ich keine Einnahmen.

Alle Preise sind ohne Porto / Verpackung und richten sich nach dem Format, Gewicht und Menge und den ortsüblichen Portokosten.

Bitte geben Sie im Kontakt-Formular Ihren Namen, die Adresse für den Versand und eine Telefonnummer an, unter der ich Sie ggf. erreichen kann. Sie erhalten per Mail eine Rechnung über die/den bestellten Kalender, die bei Erhalt bitte auf das im Impressum / auf der Rechnung erwähnte Konto überweisen.

Ich wünsche ein schönes und sorgenfreies 2022.

 

Francis Bee (2021-05)

Ein Gedanke zu “Kalender für Büro und Küche

  1. Pingback: Ringbuch-Kalender 2020 | Francis Bee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s