Bauteilbörse

Die Bauteilbörse ist ein Lager, wo all das noch Verwendung findet, bearbeitet, weitergegeben, verkauft und vermittelt wird, was ein anderer noch gebrauchen kann. Hier kommt nichts weg und jeder kann Schätze entdecken, die es nirgends mehr gibt.

Das Lager ist umfangreich. Besuchen Sie unsere Ausstellung und schauen Sie, staunen Sie und verlieben Sie sich in alte Werkstoffe im Original, aufgewertet, bearbeitet.

Upcycling ist eine Kunstform zur Verhinderung von Verschwendung, weiter entwickelt für neue Verwendung im Jetzt und Heute. Abfallvermeidung ist ein Kernpunkt.

Angebot in Eiche

Die Eiche Napoleons` ist das vermutlich älteste erhaltene Holz in Balkenform, welches aus Napoleons Zeitraum stammt. Kurz nach Abzug der Truppen und der Niederlage Napoleons wurde eine Eiche als Erinnerung daran und den gefallenen Kameraden, die für die Freiheit ihr Leben ließen, gepflanzt. Die 100-jährig gefällte Eiche wurde zu Stufen und Dielenbalken verarbeitete Eiche hat viele Generationen überstanden, die über 100 Jahre in einem Treppenhaus über sie liefen.

Das bis heute unbeschadet erhaltene Holz, wurde in einem Abrisshaus entdeckt und vor der Zerstörung bzw. Vernichtung bewahrt. Nun suchen diese herrlichen Holzbalken und Dielen einen neuen Platz, um ihrer Berufung gerecht zu werden. Am Besten in einem dafür geeigneten Haus, renoviert oder neu in Szene gesetzt, würde das alte Holz seinen neuen Besitzern seine Geschichte der Menschen erzählen, die sie betreten.

15 Treppenstufen

Die Stufen können abgeschliffen zu neuem zu neuem Glanz erstrahlen. Die Härte des Holzes des 100-jährigen Eichenbaumes, haben Holzwürmern keinen Fraß-Eintritt gewährt. Die Stufen sind unterschiedlich in der Länge, aber durchschnittlich 113 cm lang. Holzstärke 3,5 Zentimeter, sowie 25 Zentimeter tief/breit.

Eichendielen

Die Dielenbalken sind in einem sehr guten Zustand, schmaler und dünner. Das Holz scheint etwas jünger, aber ebenfalls aus Eiche-Vollholz. Einige Balken haben eine Kerbe, „Nut“, um ineinander geklickt werden zu können.

Die Größe liegt bei ca. 115 Zentimeter Länge, ca. sind 2,5 Zentimeter dick und 9,5 Zentimeter tief. Menge der erhaltenen Dielen liegt bei geschätzten 800 Stück.

In der Bauteilbörse wird nichts weggeworfen, sondern einer neuen Verwendung zugeführt.

Waschbecken, Kloschüssel, BD und für den Herrn der im Steh´n …

Waschbecken unterschiedliche Formen – große und kleine, weiß, hellgrün, rosé. Teilw. mit Amatur und ohne, Wasserspülbecken, BD-Becken und Urinierbecken … ohne Wasserspülung !

Einzelstück: Waschbecken mit Stein

Waschbecken mit Naturstein: Fluss-Stein

Eine Waschbeckenschüssel, eingelassen in einen eleganten Naturstein – Fluss-Stein, anthrazit/schwarz. Hier mit Amatur. Der Stein hat keine sichtbaren Gebrauchsspuren. Waschbecken und Amatur normal. inkl- Kalkablagerung. Der Stein hat die Masse 90 cm breit (Wand), 50 cm tief inkl. Becken – in der Mitte gemessen.Der sichtbarere Rand ist die Isolier-/Abdichtungsmasse, damit das Wasser nicht hinter dem Waschbecken an der Wand herunterlaufen kann.

Wer es haben möchte: Der massive Stein ist schwer und mit dem Becken hat er zusätzlich Gewicht. Ich konnte den Stein nicht anheben.

Wasserlose Urinale für den Herrn …

Diese Urinierbecken stehen für höchste Hygiene auf hoch frequentierten Toiletten … vorbeischauen lohnt sich.

Papiertuchhalter, teils nagelneu und unbenutzt

 

Ein Klavier von H. Keitel Klavierbauer aus Hannover

Oberdämpfer aus dem 19. Jahrhundert

LagerNr. HA000447
Hersteller: Keitel Hannover

Maße

Breite:  155 cm
Höhe:  133 cm
Länge/Tiefe:  65 cm

Eigenschaften

Baujahr (ca.):  1880
Material:  Vollholz, Wurzelholzfurnier
Farbe:  braun
Zustand: brauchbar

Details

Das Klavier ist gemessen am äusseren Zustand brauchbar erhalten.

Es müsste neu gestimmt, einzelne Hämmer erneuert werden. Oberdämpfer-Klaviere werden wegen des Aufwands und des unterlegenen Klangs gegenüber Unterdämpfer oft nicht mehr gestimmt.

Für Liebhaber bieten der Korpus und Verzierungen einige Highlights.

Und was gibt es noch?

  • Fensterrahmen, mit und ohne Scheiben, historischen Griffen usw. aus Holz oder (fast) neuwertig aus Plastik
  • Türen aller Art … Flügeltüren, Jugenstiltüren mit Verzierungen oder geschliffenes (Bunt-) Glas, Holz aus Ulme, Buche oder andere Harthölzer in gut erhaltenem (wenn auch teilw. überstrichenem) Zustand
  • Kacheln von Kachelöfen aus dem vorletzten Jhd.
  • Eisentüren und Verschlüsse
  • Handtuchhalter, neuwertig
  • Möbel, wie Schränke, Tische und Teile von selbigen
  • Elektro-Geräte (repariert)
  • PC-Teile und Zubehör
  • Kleinkram aller Art
  • und „ge-upcyceltes“ … neugestaltet, umfunktioniert, klimaneutral, neuwertig, umgebaut und umkonstruiert

Fensterflügel in Jugentstil oder lieber eine Tür aus den 30er/40er Jahren ?

Alte Schätze, die es immer weniger gibt …

… die Bauteilbörse hat die Schätze noch

Mehr zum Thema Upcycling auf der offiziellen Webseite: direkt-Link

Fragen beantwortet gern Gert Schmidt per Mail  gs@bauteilboerse-hannover.de oder telefonisch unter: 0511-64216481

Ein erstes Kennenlernen ist auch während der Öffnungszeiten möglich:
Dienstag zw. 15 und 19 Uhr.

Über Preise reden/schreiben wir hier nicht, doch verschenken können wir (fast) nichts.

Kontakt-Adresse:

Bauteilbörse Hannover
Glocksee Bauhaus e.V. – Der Vorstand
Glockseestraße 35
30169 Hannover (Calenberger Neustadt)

Postadresse
Glocksee Bauhaus e.V.
Postfach 6065
30060 Hannover

T 0511 – 123 574 28   oder   0151 – 157 802 66

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s