DON KOSAKEN CHOR

SERGE JAROFF ®

Der wohl berühmteste Chor der Welt

Heute unter der Leitung von WANJA HLIBKA

… ist Gesang in Reinform

Ich habe sie schon einmal gesehen und gehört. Die Männer des Don Kosaken Chores scheinen nicht zu altern. Und doch, es gibt ihn … den Generationenwechsel. Und trotz des Wechsels, sind sie einmalig.

Die Annahme, es handele sich bei den Sängern um Russen, ist jedoch falsch. Die meisten Sänger kommen aus der Ukraine und sind weder mit dem Don in direkte Verbindung zu bringen, wie mit den Kosaken. Glaubt man aber der Geschichte, so sind sie genauso zusammengewürfelt, wie die Ur-Kosaken. Nur reiten sie nicht auf Pferden auf die Bühne und kriegerisch sind sie auch nicht. Das haben diese Männer auch nicht nötig. Sie erobern Herzen mit jedem Ton, jeder Hingabe und mit der Liebe zur Musik.

Ausverkauft: viele Zuschauer und Zuhörer sind gekommen

Ausverkauft, Blick zum Eingang

Meinen Platz fand ich ganz vorn, denn ich wollte Aufnahmen machen. Nicht nur Fotos, sondern auch einwenig von dem Gesang. Ich konnte einen fantastischen Platz ergattern. Es ist manchmal von Vorteil, wenn man allein unterwegs ist.

Zuschauerraum zum Altar: die Bühne

Zuschauer warten auf den Chor. Blick zum goldveredelten Holz-Altar
Don Kosaken Chor

Vor jedem Gesangsblock wird der Inhalt erklärt, zweisprachig von Walodimir Pasdriy.

Don Kosaken Chor

Dirigent: Daniyil (in Vertretung von Wanja Hlibka)

Einer der berühmtesten Chöre der Welt gab unter der Leitung des Gründers und Dirigenten, Serge Jaroff, in Paris 1979 unter Beifallsstürmen sein letztes Konzert.

Doch der Chor stand auf und setzt die unglaubliche Geschichte des Gründers fort.

Wanja Hlibka, einer der Solisten noch unter der Leitung Serge Jaroff, trat das große Erbe an.

Wanja Hlibka hat in Moskau Kirchenmusik studiert und sich in besonderem Maße der sakralen Musik gewidmet. Diese Tradition ausdruckstarker liturgischer Gesänge folgend pflegt das heutige Ensemble weiter. Der Chor bringt deshalb sowohl sakrale Gesänge aus der russisch-orthodoxen Kirche, als auch die bekannten und beliebten russischen Volksweisen und klassischen Chorwerke zu Gehör. Das Repertoire entspricht dem des Chors unter der Leitung Serge Jaroffs.

Ebenfalls entsprechend der großen Tradition verfügt der Don Kosaken Chor Wanja Hlibka über eine große Bandbreite aller Klangfarben, beginnend mit der spielerischen instrumental klingenden Untermalung eines Soloparts, bis hin zu einem stimmgewaltigen orchestralen Gesamtklang.

Der Don Kosaken Chor Wanja Hlibka ist ein a capella Chor der Spitzenklasse. Selbst in großen Konzerthallen wie der Musikhalle Hamburg, der Messehalle Frankfurt/Main, Philharmonie Köln oder dem Gewandhaus Leipzig wird live und ohne Zuhilfenahme von Verstärkungen gesungen.

Seit 1991 bestritt der Chor bereits wieder mehr als 250 Konzerte jährlich, sowie viele Fernsehauftritte.
Dies alles verhalf dem Don Kosaken Chor Wanja Hlibka zu seiner großen Popularität.

 

Don Kosaken Chor

Einer der Baß-Sänger

Don Kosaken Chor

Generationenübergreifend.

Der Don Kosaken Chor von 1921 bis 1979

Die ersten Proben begannen 1921 im Internierungslager in Griechenland. Hier in der Weltabgeschiedenheit blieb den Kosaken sehr viel Zeit, die Lieder der Heimat zu singen. Heimweh im Herzen, zermürbt von der Ungewissheit was werden soll.
Als sie nach einiger Zeit nach Bulgarien verlegt wurden, war der Chor zu einem beachtlichen Klangkörper gewachsen. Man sprach schon über den Don Kosaken Chor. So wurde auch Serge Jaroff gebeten, mit seinem Chor an die russische Gesandtschaftskirche nach Sofia zu kommen. Nun sang der Chor am Sonntag in der Kirche, während sie wochentags arbeiten konnten.

Als ein Fabrikant aus Frankreich Serge Jaroff und seinem Chor Arbeit in einer Fabrik anbot, trat der ganze Don Kosaken Chor die Reise nach Frankreich an. Doch sie kamen nur bis Wien. Hier wurde Serge Jaroff mit dem Vertreter des Völkerbundes bekannt, der einen Auftritt in der Wiener Hofburg ermöglichte. Dies war das erste wirkliche Konzert auf einer richtigen Bühne vor einem erwartungsvollen Konzertpublikum.

Zwei Monate sang der Chor in Österreich, und er wurde anschließend für eine Konzertreise durch die Tschechoslowakei und die Schweiz verpflichtet. Ein neuer Lebensabschnitt begann, die Welt sah plötzlich ganz anders aus. Die großen Bühnen der Welt standen Jaroff und seinen Leuten offen. 1924 gab der Don Kosaken Chor die ersten Konzerte in Deutschland, zog weiter nach Belgien, Holland, England und Frankreich. Das 100. Konzert konnten sie in Budapest feiern. Sie lebten in Berlin bis 1939, als der 2. Weltkrieg ausbrach. Es gelang allen Chormitgliedern, rechtzeitig nach Amerika zu kommen, wo sie sesshaft wurden und die amerikanische Staatsbürgerschaft erhielten. Der Chor bereiste nun Mexico, Kuba, Süd- und Zentralamerika und drehte in Hollywood mehrere Filme.

1945 kamen sie wieder nach Deutschland, um für die amerikanischen Besatzungstruppen zu singen. So sang der Don Kosaken Chor in Königshäusern und fast allen Sälen der Welt, bis Serge Jaroff am 20.03.79 nach ca. 10.000 Auftritten sein letztes Konzert in Paris dirigierte.

Was für eine Geschichte …

Don Kosaken Chor

Der Don Kosaken Chor vor goldener Kulisse

Ich habe jede Minute genossen und ich werde wieder kommen … Im nächsten Jahr sind die Don Kosaken wieder unterwegs in Deutschland.

Termine und Orte finden Interessierte hier: Tourneeplan

Mehr vom Chor und nicht nur für die Augen folgt auf YouTube … bitte um Geduld.

Film 00

Film 01

Film 02

Film 09

Der Text in kursiver Schrift stammt von der

Webseite des DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s